Peter Car­tus

Ihr Exper­te für Null-Feh­ler-Manage­ment in Pro­duk­ti­ons- und Dienst­leis­tungs­pro­zes­sen

Sind Arbeits­un­fäl­le, stän­di­ge Feu­er­wehr­ak­tio­nen, hohe Feh­ler­kos­ten, Rück­ru­fe, Char­gen­rück­wei­sun­gen, Kun­den­be­schwer­den oder die Stim­mung im Unter­neh­men wegen zu vie­ler Feh­ler Ihrer Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter das Top­the­ma zur­zeit in Ihrem Unter­neh­men?

Kom­men Ihre Black Belts, KVP-Mana­ger, A3-Spe­zia­lis­ten usw. bei der Unter­su­chung von Vor­fäl­len wegen mensch­li­cher Feh­ler mit den klas­si­schen Pro­blem­lö­sungs­werk­zeu­gen nicht mehr wei­ter?

Ober wol­len Sie ein­fach die Pro­blem­lö­sungs­kom­pe­tenz Ihrer Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter wei­ter­ent­wi­ckeln?

 

Dann sind Sie hier genau rich­tig …

Ampullen
burn-money
Feuer löschen
Closeup portrait, senior mature man, looking shocked, scared trying to protect himself in anticipation of unpleasant situation, isolated white background. Negative emotion facial expression feeling; Shutterstock ID 188864219; PO: 666
Arbeitssicherheit
Human Error
Fehler
Fehlerkultur

Das kann ich für Sie tun

Ich unter­stüt­ze Sie dabei, ihre Nach­ar­beits­kos­ten, Ver­schrot­tungs­kos­ten, Arbeits­un­fäl­le usw. durch Feh­ler von Füh­rungs­kräf­ten und Mit­ar­bei­tern signi­fi­kant zu sen­ken. Und zwar mit den Best Prac­tice Metho­den, Werk­zeu­gen und Rou­ti­nen, mit denen sich die Luft­fahrt in den letz­ten Jah­ren zum sichers­ten Trans­po­ort­mit­tel ent­wi­ckelt hat.

Dazu coa­che, trai­nie­re und bera­te ich in ers­ter Linie Geschäfts­füh­rer, obe­re und mitt­le­re Füh­rungs­kräf­te, sowie die Ver­ant­wort­li­chen für den kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rungs­pro­zess — in der Regel online. So kön­nen in Zei­ten der Digi­ta­li­sie­rung unnö­ti­ge Rei­se­kos­ten gespart wer­den..

Ich zei­ge Ihnen, wie sie die Ursa­chen sowohl von chro­ni­schen Feh­lern als auch von ein­zel­nen Vor­fäl­len wegen mensch­li­chen Feh­lern sys­te­ma­tisch iden­ti­fi­zie­ren und ana­ly­sie­ren kön­nen.

Um mit die­sem Wis­sen wirk­sa­me und nach­hal­ti­ge Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men für eine Null-Feh­ler-Stra­te­gie zu ent­wi­ckeln und umzu­set­zen.

Neben die­sen Metho­den, Werk­zeu­gen und Rou­ti­nen beschäf­ti­gen wir uns aber auch mit den “Human Fac­tors”, die bei einem Null-Feh­ler-Manage­ment unbe­dingt berück­sich­tigt wer­den müs­sen:

  • Koope­ra­ti­on im Team und zwi­schen Berei­chen,
  • Füh­rungs­ver­hal­ten,
  • Ent­schei­dungs­fin­dung,
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on,
  • Umgang mit stres­si­gen und unüber­sicht­li­chen Situa­tio­nen,
  • Eska­la­ti­on in der Kon­flikt­lö­sung..
Coa­ching für Füh­rungs­kräf­te
Coa­ching für Con­ti­nuous Impro­ve­ment Mana­ger
Grund­la­gen des Feh­ler­ma­nage­ments

Das sagen ande­re über mich

Petra Mos­ke, Grün­de­rin und 1. Vor­sit­zen­de von nest­wär­me e.V., Trier

Das unab­hän­gi­ge Sozi­al­un­ter­neh­men nest­wär­me e.V. Deutsch­land enga­giert sich für belas­te­te Fami­li­en­sys­te­me, in denen schwer­kran­ke oder behin­der­te Kin­der zu Hau­se betreut wer­den.

Es leis­tet kon­kre­te Hil­fe in Form von Bera­tung und Betreu­ung und gibt damit den Fami­li­en die Kraft, sich jeden Tag die lebens­not­wen­di­ge Nest­wär­me zu schen­ken.

Als gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on mit stän­dig knap­pen Mit­teln und Res­sour­cen, kön­nen auch wir nur mit effek­ti­ven und effi­zi­en­ten inter­nen Pro­zes­sen erfolg­reich sein. Zudem sind erfolg­rei­che Pro­jek­te der Garant für eine posi­ti­ve zukünf­ti­ge Ent­wick­lung.

Peter Car­tus hat nest­wär­me e.V. ehren­amt­lich als exter­ner Coach und Men­tor bei der Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer inter­nen Orga­ni­sa­ti­on beglei­tet und unter­stützt. Mit sei­nem gro­ßen Fach­wis­sen, sei­ner Lei­den­schaft für das Coa­ching mit prak­ti­schen Tipps und Tech­ni­ken hat uns Peter Car­tus auf­ge­zeigt, wie wir zukünf­tig sys­te­ma­tisch und struk­tu­riert klei­ne und gro­ße Pro­ble­me in der Ablauf­or­ga­ni­sa­ti­on lösen kön­nen. Mit sei­nen lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment konn­ten wir durch Ver­bes­se­rung des Pro­jekt­struk­tur­plans, einer rea­lis­ti­schen Zeit- und Res­sour­cen­pla­nung sowie einem sys­te­ma­ti­schen Pro­jekt­con­trol­ling die Effek­ti­vi­tät und Effi­zi­enz unse­rer Zukunfts­pro­jek­te maß­geb­lich ver­bes­sern. Wir freu­en uns sehr auf die wei­te­re Zusam­men­ar­beit mit Peter Car­tus.

War­um soll­te ich Sie bei der Opti­mie­rung Ihrer Pro­zes­se durch einen offe­nen Umgang mit Feh­lern unter­stüt­zen?

Ken­nen Sie die Geschich­te?

Ein Wan­de­rer kommt an einem Bau­ern­hof vor­bei. Dort trifft er auf den Bau­er, der gera­de müh­sam sei­ne ent­lau­fe­nen Hüh­ner ein­fängt. Er schaut sich die gan­ze Sache eine Wei­le an und fragt dann: “Guter Mann, in Ihrem Hüh­ner­zaun sind ja ganz vie­le Löcher. War­um repa­rie­ren Sie nicht zuerst den Zaun, anstatt stän­dig die Hüh­ner ein­zu­fan­gen?“

Dar­auf ant­wor­tet der Bau­er: “Ich dan­ke Ihnen für die­sen tol­len Rat­schlag. Aber dafür habe ich über­haupt kei­ne Zeit. Ich muss doch die Hüh­ner ein­fan­gen…!”

Haben Sie in Ihrem Unter­neh­men, Ihrer Orga­ni­sa­ti­on, Behör­de usw. auch “Löcher im Zaun” und müs­sen täg­lich eine Men­ge Ihrer Zeit auf­wen­den, die “Hüh­ner ein­zu­fan­gen”? Oder anders for­mu­liert, mit vie­len Feu­er­wehr­ak­tio­nen die Feh­ler­fol­gen besei­ti­gen? Mit erheb­li­chem Kos­ten­auf­wand?

  • Ich war vie­le Jah­re als Pro­duk­ti­ons­lei­ter (Ein­zel­stück­fer­ti­gung und Groß­se­rie) und als Lei­ter einer Flug­zeug­in­stan­detzung ver­ant­wort­lich für einen rei­bungs­lo­sen Betrieb
  • Ich ken­ne die vie­len klei­nen und gro­ßen Ursa­chen von Stö­run­gen des Betriebs­ab­lauf — und weiß mitt­ler­wei­le, wie man am bes­ten dar­auf reagiert, ohne das gleich Löcher in den Zaun geris­sen wer­den; sprich, dass Feh­ler pas­sie­ren.
  • Ich habe als inter­ner Con­sul­tant vie­le Füh­rungs­kräf­te, Black Belts, Green Belts, KVP-Beauf­trag­te usw. bei der Repa­ra­tur ihrer Zäu­ne unter­stützt.
  • Ich habe mit­be­kom­men, wel­che Schwie­rig­kei­ten sie haben, die Ursa­chen her­aus­zu­fin­den,  wenn ihre Mit­ar­bei­ter der Grund für die Löcher im Zaun sind.
  • Des­halb habe ich mich in den letz­ten Jah­ren inten­siv mit dem The­ma “Fak­tor Mensch” beschäf­tigt: war­um Men­schen Feh­ler pas­sie­ren.
  • Ich ken­ne jetzt die ver­schie­de­nen Hin­ter­grün­de, war­um Men­schen in bestimm­ten Situa­ti­on so und nicht anders han­deln — und dadurch unbe­ab­sich­tigt Löcher im Zaun ver­ur­sa­chen.
  • Wer den Wil­len hat, die Hin­ter­grün­de für die feh­ler­haf­ten Hand­lun­gen von Mit­ar­bei­tern her­aus­zu­fin­den, kann ich dabei unter­stüt­zen, die rich­ti­gen Fra­gen zu stel­len.
  • Und ich kann die Betrof­fe­nen unter­stüt­zen, die bes­te Repa­ra­tur­me­tho­de her­aus­zu­fin­den und anzu­wen­den, damit die­sel­ben Löcher nicht ein paar Tage spä­ter wie­der auf­bre­chen.
  • Und die­je­ni­gen, die sich bereits seit län­ge­rer Zeit mit dem Repa­rie­ren von Zäu­nen beschäf­ti­gen, kann ich beim Pla­nen und Bau von neu­en Zäu­nen unter­stüt­zen. Damit Löcher erst gar nicht ent­ste­hen und kei­ne Hüh­ner mehr ent­lau­fen kön­nen — zumin­dest nicht mehr so vie­le wie frü­her.

 

Was mir noch wich­tig ist
  • Ich bin für eine kla­re Spra­che. Die ist manch­mal not­wen­dig, beson­ders wenn es um unbe­que­me Wahr­hei­ten geht. Mei­ne Erfah­rung ist: durch Reden um den hei­ßen Brei kön­nen kei­ne Pro­ble­me gelöst wer­den.
  • Ich weiß, wie sen­si­bel das The­ma “Coa­ching” ist. In vie­len Fäl­len muss offen über bestimm­te Din­ge gespro­chen wer­den. Ein ver­trau­ens­vol­les mit­ein­an­der-Arbei­ten ist mir in die­sem zusam­men­hang sehr wich­tig. Alle per­sön­li­chen The­men, die wäh­rend des Coa­chings bespro­chen wer­den, blei­ben des­halb in einem geschlos­se­nem Raum und wer­den nicht an Vor­ge­setz­te wei­ter­ge­ge­ben.
Peter Cartus

Noch mehr über das The­ma “Feh­ler­ma­nage­ment” erfah­ren?

BibliothekSie möch­ten noch infor­ma­tio­nen, was das The­ma “Feh­ler­ma­nage­ment” betrifft? Was auf Sie und Ihr Unter­neh­men zukom­men könn­te, wenn Sie sich für die Ein­füh­rung bzw. Wei­ter­ent­wick­lung einer Null-Feh­ler-Stra­te­gie ent­schie­den haben?

Dann mel­den Sie sich doch für den kos­ten­lo­sen Mit­glie­der­be­reich mit einer Online-Biblio­thek mit Blog-Bei­trä­gen und kos­ten­lo­sen Down­loads (Check­lis­ten, Merk­blät­ter, Fall­stu­di­en, usw.) an. Hier geht es in ers­ter Linie um Hands-On-Infor­ma­tio­nen: aus der Pra­xis für die Pra­xis. Phi­lo­so­phi­sche Auf­sät­ze wer­den Sie nicht fin­den.

Sie erhal­ten nach der Regis­trie­rung auch in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den einen News­let­ter, in dem ich Sie über neue Blog­bei­trä­ge und sons­ti­gen Neu­ig­kei­ten wie Webi­na­re, Online-Trai­nings zu den The­men die­se Web­sei­te infor­mie­re.

Sie sind bereits regis­triert? Dann kön­nen Sie sich hier mir Ihren Zugangs­da­ten anmel­den.